Gemeindeverwaltung Hasle

Dorf 15
6166 Hasle

Telefon 041 482 60 60
Fax

E-Mail: info(at)hasle-lu.ch
News

Informationen des Gemeinderates

27.09.2021

Auftragsvergabe Winterdienst
Wie bereits informiert, hatte Beat Murpf, Sandbode 2, auf den kommenden Winter 2021/22 die Kündigung für den Winterdienst eingereicht. Der Gemeinderat hat auf die öffentliche Ausschreibung mehrere Offerten erhalten. Aufgrund der vorgenommenen Evaluation der verschiedenen Angebote sowie den anschliessend durchgeführten Verhandlungen konnte der Winterdienstauftrag für die Gemeindestrassen wiederum an Beat Murpf Transporte, Hasle, vergeben werden. Die Modalitäten werden mit einer bilateralen Vereinbarung geregelt. Die Auftragserteilung des Winterdienstes der weiteren Strassen liegt nicht in der gemeinderätlichen Kompetenz. Die Strassengenossenschaften erteilen den Auftrag für den Winterdienst für ihr Strassennetz selbstständig. Der Gemeinderat dankt Beat Murpf für das im entgegengebrachten Vertrauen und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Schule Hasle erhält Label
Am 8. September 2021 verlieh die Dienststelle Volksschulbildung unter der Leitung von Aldo Magno das Label "Schule mit besonderem Profil" an acht Luzerner Volksschulen. Dabei wurde auch die Schule Hasle mit dem Profil "Partizipation der Lernenden" ausgezeichnet. Die Schule Hasle hat sich vor zwei Jahren entschlossen, mit den Entwicklungen der letzten Jahre nach Aussen sichtbar zu werden und das Label «Schule mit Partizipation der Lernenden» anzustreben. Die Dienststelle Volksschulbildung fördert mit dieser Anerkennung beharrliches Schaffen und die Zusammenarbeit und Zusammengehörigkeit einer Schule. Dank der Bereitschaft immer wieder neue Wege zu gehen, konnte trotz Einschränkungen, vieles entwickelt und durchgeführt werden. Die Mitwirkung und Teilhabe aller Lernenden im Unterricht und im Schulalltag wurde in einem pädagogischen Konzept schriftlich festgehalten und auf der Homepage der Schule veröffentlicht. Die Schule Hasle erhält nun für vier Jahre finanzielle und fachliche Unterstützung der Dienststelle Volksschulbildung für weitere Entwicklungsvorhaben. Die Schule Hasle freut sich an der Anerkennung und auf weitere interessante Unterrichts- und Schulprojekte mit Stärkung der Selbstwirksamkeit der Kinder und Jugendlichen.

Austausch mit Controlling-Kommission
Am 7. September 2021 hat sich der Gemeinderat mit den Mitgliedern der Controlling-Kommission zu einer Strategiesitzung getroffen. So wurden unter anderem die Gemeindestrategie und das Legislaturprogramm vertieft diskutiert. Auch die allgemeine Gemeindeentwicklung mit Finanzentwicklungen und vorgesehenen Investitionen wurden bilateral besprochen. Der gegenseitige Austausch von Informationen und die Diskussion von Anliegen und Wünschen erachtet der Gemeinderat als wichtig und bereichernd.

Genehmigung Teilrevision Heiligkreuz
Damit das Projekt «Hospitality Heiligkreuz» umgesetzt werden kann, haben die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung vom 2. Juni 2021 eine Änderung des Zonenplans im Gebiet Heiligkreuz beschlossen. Im Zuge dieser Änderung wurde auch das Bau- und Zonenreglement (BZR) angepasst sowie der Bebauungsplan Heiligkreuz II erlassen. Der Regierungsrat hat die erwähnten Änderungen anlässlich der Sitzung 23. August 2021 genehmigt.

Hochbreitbandversorgung Region Luzern West
Die heutige Zeit ist stark vom digitalen Wandel betroffen. Schnelles Internet ist dabei eine wichtige Voraussetzung zum Leben und Arbeiten. In vielen Gemeinden im ländlichen Raum im Kanton Luzern ist die Hochbreitbandversorgung deutlich schlechter als der Schweizer Durchschnitt. Davon sind alle betroffen: Unternehmer, landwirtschaftliche Betriebe, Arbeitnehmende, Studenten, Lernende. Im Projekt «Wege zur Hochbreitbandversorgung» hat die Region Luzern West im Januar 2021 die technische Grobanalyse den Gemeinden zugestellt. Auf Basis dieser Grobanalyse wurden im März 2021 mit Vertretern der Verbandsgemeinden Workshops durchgeführt. An der Ergebniskonferenz vom 26. April 2021 wurden die Ergebnisse dieser Workshops präsentiert. Zudem wurde ein Vorschlag für das weitere Vorgehen mittels eines Phasenmodells vorgestellt. Zusammenfassend sind vier Phasen vorgesehen (Evaluation; Vorprojekt; Planung; Umsetzung). Für die ersten Phasen wird eine eigene, befristete Trägerschaft seitens Region Luzern West gegründet worden. Der Gemeinderat hat die Phasen 1 und 2 genehmigt und die notwendige Absichtserklärung unterzeichnet. Die entstehenden Kosten werden in das Budget 2022 bzw. 2023 aufgenommen. Die Zustimmung der Stimmberechtigen bleibt vorbehalten. In der ersten Phase (Evaluation) wird unter Einbezug von verschiedenen Varianten die beste technische Lösung erarbeitet. Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Bevölkerung an einer Informationsveranstaltung entsprechend orientiert.

Erneuerung Leistungsauftrag Drehscheibe 65plus
Der Gemeinderat hat mit der Regionalen Drehscheibe 65plus Region Entlebuch der ProSenectute einen neuen Leistungsauftrag für die Jahre 2022-2024 abgeschlossen. Die Drehscheibe 65plus ist eine kostenlose regionale Anlaufstelle für Altersfragen. Die Drehscheibe 65plus ist unter der Telefonnummer 041 485 09 09 erreichbar.

Dienstjubiläen
Monika Lötscher, Schulsekretariat, konnte am 1. August 2021 ihr zehnjähriges Arbeitsjubiläum feiern. Als Sachbearbeiterin ist Monika Lötscher für zahlreiche Tätigkeiten zuständig. Nebst Administrationsarbeiten im Schulsekretariat ist Monika Lötscher auch im Informationsmanagement der Schule Hasle beteiligt. Als Ansprechperson von Lehrpersonen und Eltern nimmt das Schulsekretariat eine wichtige Funktion ein. Der Gemeinderat dankt ihr für das grosse Engagement im Dienste der Gemeinde und wünscht ihr weiterhin viel Freude und Elan bei den jeweiligen Tätigkeiten.

Neue Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung
Der Gemeinderat hat die Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung überprüft. Ab dem 1. Oktober 2021 ist das Steueramt Hasle täglich von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Am Freitag bleibt das Steueramt jeweils geschlossen. Telefonisch können auch ausserhalb der Öffnungszeiten Termine vereinbart werden (Telefon 041 482 60 65). Auf den gleichen Zeitpunkt werden auch die Schalteröffnungszeiten der Gemeindekanzlei angepasst. Ab dem 1. Oktober 2021 ist die Gemeindekanzlei am Freitag nur noch am Vormittag von 8.00 - 12.00 Uhr geöffnet. Am Freitagnachmittag bleibt der Schalter geschlossen. Die Schalteröffnungszeiten von Montag bis Donnerstag bleiben unverändert (8.00 – 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr). Der Gemeinderat dankt für das Verständnis.

Absage Kilbi
Die Kilbi vom Sonntag, 10. Oktober 2021 findet aufgrund des Coronavirus nicht statt. Der Gemeinderat bedauert, dass die diesjährige Kilbi wiederum abgesagt werden musste. Er dankt an dieser Stelle für die Kenntnisnahme und das Verständnis und hofft, dass im Jahr 2022 wieder eine Kilbi durchgeführt werden kann.

Stipendien und Beiträge
Finanzielle Engpässe bei Aus- und Weiterbildungen berechtigen zur Beantragung von Stipendien oder Beiträgen von Stiftungen. Die Kantonale Dienststelle Berufs- und Weiterbildung, Fachstelle Stipendien, empfiehlt entsprechende Gesuche bereits vor Beginn der Ausbildung einzureichen. Broschüren und das elektronische Gesuchformular sind unter www.beruf.lu.ch/biz/stipendien erhältlich, wo auch ein Stipendienrechner zur Verfügung steht. Nebst der kantonalen Stipendienstelle können zudem bei der regionalen Stiftung für die Entlebucher Jugend Ausbildungsbeiträge beantragt werden. Nähere Auskünfte erteilt Rita Wermelinger-Schuler, Oberdorf 1 (Telefon 041 480 22 15). Das Gesuchformular sowie ein Merkblatt können auf der Gemeindehomepage im Onlineschalter heruntergeladen werde

Jungbürgerfeier
Die Jugendlichen mit Jahrgang 2003 werden am Freitag, 22. Oktober 2021 zur Jungbürgerfeier eingeladen. Die letztjährige Feier wurde aufgrund der damaligen Lage rund um das Coronavirus abgesagt. In diesem Jahr lädt der Gemeinderat daher zwei Jahrgänge ein. Die Feierlichkeiten werden mit einem Nachtessen würdig abgerundet. Die betroffenen Jugendlichen erhalten eine persönliche Einladung. Der Gemeinderat freut sich, wenn möglichst alle Jungbürgerinnen und Jungbürger der Einladung folgen.

Prämienverbilligung
Einen Anspruch auf die Prämienverbilligung im Kanton Luzern haben Personen und Familien, die am 1. Januar 2022 im Kanton Luzern steuerrechtlichen Wohnsitz haben und bei einer obligatorischen Krankenpflegeversicherung angeschlossen sind. Zudem muss die Krankenkassen-Prämie höher sein als ein bestimmter Prozentsatz des Einkommens. Jungen Erwachsenen in Ausbildung wird ein möglicher Anspruch zusammen mit den Eltern berechnet. Eine Ausbildung ist dann gegeben, wenn die jungen Erwachsenen eine mindestens sechs Monate dauernde Ausbildung absolvieren und einen Anspruch auf die Familienzulage begründen. Eine eigene Anmeldung müssen Jugendliche einreichen, die am 1. Januar 2022 nicht in Ausbildung sind oder in Ausbildung sind und einen eigenen steuerlichen Wohnsitz haben. Die Anmeldung ist bis 31. Oktober 2021 einzureichen. Wer in den letzten zwei Jahren von einer Prämienverbilligung profitiert hat, wird automatisch mit den Unterlagen bedient. Die Anmeldung ist elektronisch auf www.ipv.was-luzern.ch zu erledigen. Bei Fragen wenden Sie sich an die AHV-Zweigstelle Hasle.



 


27.10.2021
Entsorgungsaktion 5./6. Klasse
Schulhaus
Schule Hasle
27.10.2021
Übung
Feuerwehrmagazin Zwischenwassern
Feuerwehr Entlebuch-Hasle
29.10.2021
Dankesessen
Gasthaus Engel
Kath. Kirchgemeinde Hasle
29.10.2021
Generalversammlung
Gasthaus Hirschen
Samichlausgesellschaft Hasle-Dorf
31.10.2021
Halloweenparty
Jubla-Raum
Jubla Hasle