Gemeindeverwaltung Hasle

Dorf 15
6166 Hasle

Telefon 041 482 60 60
Fax 041 482 60 61

E-Mail: info(at)hasle-lu.ch
News

Informationen des Gemeinderates

26.08.2016

An der Gemeindeversammlung vom 25. November 2016 werden die Controllingkommission und das Urnenbüro für die neue Amtsperiode gewählt. Der Gemeinderat hat eine Auslegeordnung der anstehenden Zonenplanänderungen vorgenommen. Die Bauarbeiten der Fassadensanierung des Dorfschulhauses schreiten planmässig voran.

Kommissionen/Gemeindelegierte
An der Gemeindeversammlung vom 25. November 2016 werden die Stimmberechtigten die Controllingkommission und das Urnenbüro für die Amtsperiode 2017 bis 2020 wählen. Als Mitglied der Controllingkommission hat Robert Emmenegger, CVP, auf Ende der Amtsdauer 2013 bis 2016 die Demission eingereicht. Kurt Eicher, parteilos, ist bereits per Ende 2015 zurückgetreten. Thomas Röösli, CVP, ist am 1. Mai 2016 zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt worden und wird nicht mehr in der Controllingkommission mitwirken. Der Gemeinderat dankt den Demissionierenden für die Tätigkeiten zum Wohle der Öffentlichkeit. Präsident Christoph Böbner und die restlichen Mitglieder Jörg Roos, SVP, und Beat Wigger, SVP, stellen sich zur Wiederwahl.

Als Urnenbüromitglieder haben Anton Lötscher, CVP, Anja Wermelinger, CVP, und Karl Holdener, CVP, auf Ende der Amtsdauer 2013 bis 2016 ihren Rücktritt eingereicht. Gemeindepräsident Bruno Schnider wird auf Ende 2016 ebenfalls aus dem Urnenbüro austreten. Der Gemeinderat dankt den Demissionierenden für ihre Tätigkeiten zum Wohle der Öffentlichkeit.

Ruth Arnet-Lipp, FDP, Margrith Emmenegger-Duss, FDP, Bruno Stadelmann, SVP, und Verena Wermelinger-Bieri, SVP, Bernhard Wicki, CVP, stellen sich zur Wiederwahl zur Verfügung.

Damit die Wahlvorschläge für die neuen Mitglieder des Urnenbüros und der Controllingkommission in der Botschaft zur Gemeindeversammlung aufgeführt werden können, sind die Nominationen bis am Freitag, 30. September 2016, schriftlich bekannt zu geben. Die politischen Parteien sind schriftlich orientiert worden. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich selbstverständlich beim Gemeinderat oder Gemeindeschreiber melden. Weiter hat der Gemeinderat die zahlreichen Gemeindedelegierte von Verbänden schriftlich über eine allfällige weitere Amtsdauer angefragt.

Amtsübergaben Gemeinderat
Zurzeit werden die Amtsübergaben der scheidenden Gemeinderatsmitglieder Bruno Schnider und Bernadette Wermelinger vorbereitet. Die Amtsübergabeprotokolle werden Ende August unterzeichnet. Am 18. August 2016 hat zudem bereits eine gemeinsame Sitzung stattgefunden. Die neu gewählten Gemeinderatsmitglieder Thomas Röösli und Luzia Cresta-Koch werden ihr Amt am 1. September 2016 antreten. Die offizielle Verabschiedung von Bruno Schnider und Bernadette Wermelinger wird an der Herbst Gemeindeversammlung vorgenommen.

Zonenplananpassungen
Anlässlich der letzten Sitzung vor den Sommerferien hat der Gemeinderat eine Auslegeordnung der anstehenden Zonenplanänderungen vorgenommen. In Hasle stehen diverse Anpassungen vom Zonenplan an. Nach dem Bundesgesetz über den Gewässerschutz sind Kanton und die Gemeinden verpflichtet, den Raumbedarf für Gewässer unter Berücksichtigung der natürlichen Funktionen, des Hochwasserschutzes und der Gewässernutzung sicherzustellen. Die Gemeinden müssen bis Ende 2018 innerhalb der Bauzone die Gewässerräume ausscheiden. Der Gemeinderat wird diesbezüglich im Herbst das detaillierte Vorgehen definitiv verabschieden. Weiter liegen von privater Seite entsprechende Begehrlichkeiten vor, die es nun zu priorisieren gilt.

Erfolgreiche Feuerwehrinspektion
Das kantonale Feuerwehrinspektorat hat am 13. Mai 2016 eine Atemschutzinspektion durchgeführt. Die Einsatzbereitschaft sowie der Ausbildungsstand sind detailliert geprüft worden. Im Juli 2016 ist der schriftliche Bericht des Feuerwehrinspektors eingegangen. Er attestiert der Feuerwehr Hasle einen guten Gesamteindruck und würdigt den pflichtbewussten und engagierten Einsatz der Feuerwehrleute. Der Gemeinderat dankt der Feuerwehr Hasle für die tolle Leistung anlässlich der letzten Inspektion und schätzt ihren Einsatz im Dienste der Öffentlichkeit.

Die Arbeiten für die Feuerwehrzusammenführung sind im Gang. Der Gemeinderat hat zudem an der letzten Sitzung die Baubewilligung für das Lokal der gemeinsamen Feuerwehr Entlebuch-Hasle gesprochen.

Lehrabschlüsse
Zahlreiche junge Leute aus Hasle haben in den vergangenen Wochen ihre Berufslehre oder ein Studium erfolgreich abschliessen können. Der Gemeinderat freut sich über die Erfolge und wünscht allen Absolventen viel Freude und Erfolg im beruflichen sowie im privaten Bereich.

Projekt Fassadenerneuerung Schulhaustrakt
Die Bauarbeiten der Fassadensanierung des Dorfschulhauses schreiten planmässig voran. In den nächsten Tagen kann die Auswechslung der Fenster abgeschlossen werden. Die Schulräume haben wie vorgesehen rechtszeitig auf den Schuljahresbeginn bezogen werden können. Die Sanierungsarbeiten werden allerdings noch weitere Zeit in Anspruch nehmen. So wird die Notfalltreppe und die dafür nötigen Ausbrüche, welche aufgrund des Brandschutzkonzepts vorgeschrieben ist, in den Herbstferien realisiert. Das Gerüst wird bis Mitte September abgebaut werden können. Der Gemeinderat dankt an dieser Stelle sämtlichen involvierten Personen, insbesondere den Handwerkern, die während den Sommerferien grossartige Arbeit geleistet haben. Ein grosser Dank gilt auch der Schulleitung sowie dem Hauswart für die zusätzlichen Aufwendungen.

Leistungsauftrag Schule
Der Gemeinderat hat kürzlich den von der Schulpflege ausgearbeiteten Leistungsauftrag für das Schuljahr 2016/17 genehmigt. Die Umsetzungen des zweijährigen Kindergartens und der jahrgangsgemischten Primarschulabteilungen sowie die Festlegung und Umsetzung der Ziele und Massnahmen aus der externen Evaluation durch die kantonale Dienststelle Volksschulbildung sind einige Aufträge der Schule, die daraus hervorgehen. Gleichzeitig werden für die Einführung des Lehrplans 21 entsprechende Vorbereitungen getätigt. Der Gemeinderat wünscht der Schulpflege und der Schulleiterin besten Erfolg beim Erfüllen des Auftrags.

Prämienverbilligung 2017
Die Ausgleichskasse Luzern wird in den nächsten Tagen allen Personen, welche in den vergangenen zwei Jahren bereits ein Anmeldeformular eingereicht haben, ein vorausgefülltes Exemplar für die Prämienverbilligung 2017 der Krankenpflegeversicherung zustellen. Dieses muss lediglich unterschrieben und bis spätestens 31. Oktober 2016 an die Ausgleichskasse Luzern retourniert werden. Auf ipv.ahvluzern.ch können die Daten elektronisch erfasst werden. Das Einreichen eines Papiergesuches erübrigt sich dadurch. Die Prämienverbilligung wird direkt an die Krankenversicherung ausbezahlt. Die monatliche Prämienrechnung der Empfänger wird dadurch entsprechend reduziert. Bei Fragen steht die AHV-Zweigstelle (Tel. 041 482 60 60) zur Verfügung.

Nachtstern
Die PostAuto Schweiz AG, Region Zentralschweiz, hat vor kurzem über die Angebotssituation 2017 informiert. Den umliegenden Gemeinden wird ein Jahresbeitrag von Fr. 29‘000.00 für die Jahre 2017/2018 vorgeschlagen, welcher anschliessend nach dem „Einwohnerschlüssel, Stand 1.1.2016“ aufgeteilt wird. Die Gemeinde Hasle hat in den Jahren 2017 und 2018 Gemeindebeiträge von Fr. 3‘523.00 ohne MWSt zu bezahlen (Vorjahre Fr. 3‘282.00).

Kurtaxen
Gemäss Art. 7 des Kurtaxenreglements der Gemeinde Hasle beaufsichtigt der Gemeinderat den Hasle-Heiligkreuz Tourismus hinsichtlich Inkasso, Verwaltung und Verwendung der Kurtaxen. Vor dem Sommer ist dem

Gemeinderat die jährliche Rechnung über die Kurtaxen eingereicht worden. Der Gemeinderat hat die Abrechnung der Kurtaxen und Beherbergungsabgaben 2015 zur Kenntnis genommen und festgestellt, dass die Kurtaxen dem Zweck entsprechend verwendet werden.

Rechnungssteller Abwasser
Ende August wird die Rechnungsstellung im Bereich Abwasser erfolgen. Mit Hilfe des Mutationsmanagements sind sämtliche Veränderungen (Mutationen) gegenüber der letzten Rechnungsstellung wie Tarifzoneneinteilung, gebührenpflichtige Fläche, Neubauten usw. entsprechend berücksichtigt.

Heizungs-Check
Aufgrund der guten Nachfrage während der Pilotphase im vergangenen Winter können Hauseigentümerinnen und -eigentümer im Kanton Luzern auch in der Heizperiode 2016/17 von einem Heizungs-Check profitieren. Im Rahmen einer rund einstündigen Beratung erfahren Sie beim Heizungs-Check direkt in ihrem Heizungskeller oder Technikraum, wie der Energieverbrauch mit einfachen Massnahmen an der Heizungssteuerung, der Wärmeverteilung und der Wärmeabgabe optimiert werden kann. Falls die Heizung in absehbarer Zeit ersetzt werden muss (Heizungen älter als 15 Jahre), informiert der akkreditierte Installateur darüber, welche Heizungssysteme sich eignen, um die Liegenschaft künftig effizient zu beheizen und welche Einsparungen an Heizkosten und Treibhausgasemissionen damit erreicht werden können. Der Heizungscheck ist ein Angebot des Kantons Luzern in Zusammenarbeit mit Suissetec Zentralschweiz. Das Beratungsangebot kostet für Luzerner Kundinnen und Kunden nur 100 statt 300 Franken pro Liegenschaft, die Differenz übernimmt der Kanton Luzern im Rahmen seiner Energieberatung. Heizungsinstallateure können sich an einer Schulung im September 2016 als Berater akkreditieren lassen. Weitere Informationen sind bei der Dienststelle Umwelt und Energie erhältlich.

 



 


16.02.2019
Musikantenskirennen der Luz. Blasmusikvereine
Ochsenweid Sörenberg
Brass Band Musikgesellschaft
16.02.2019
Fondue-Abend
Bergrestaurant First
FIRST AG Heiligkreuz
20.02.2019
Jassen
Gemeindesaal
60 Plus Hasle
21.02.2019
Offiziersprobe
Feuerwehrmagazin Zwischenwassern
Feuerwehr Entlebuch-Hasle
22.02.2019
Fondue-Abend
Bergrestaurant First
FIRST AG Heiligkreuz