Gemeindeverwaltung Hasle

Dorf 15
6166 Hasle

Telefon 041 482 60 60
Fax 041 482 60 61

E-Mail: info(at)hasle-lu.ch
News

Informationen des Gemeinderates

29.06.2015

André Jenny ist als neuer Musikschulleiter gewählt worden. Die interne Evaluation der Schule Hasle ist positiv ausgefallen. Der Leistungsauftrag für das Schuljahr 2015/2016 der Schule Hasle ist genehmigt worden. Die Gemeinde Hasle erhält erneut weniger Geld aus dem Finanzausgleich.

Musikschule Hasle
Aufgrund der bevorstehenden Pensionierung des Musikschulleiters Walter Blum hat der Gemeinderat die auf das Schuljahr 2015/16 neu zu besetzende Stelle für die Musikschulleitung Hasle zur Bewerbung ausgeschrieben. Für die Stelle als Musikschulleiter sind mehrere Bewerbungen eingegangen. Der Gemeinderat hat André Jenny, Escholzmatt, auf den 1. August 2015 als neuen Leiter der Musikschule Hasle angestellt. André Jenny wird in einem 15 % Pensum an der Musikschule tätig sein. Er ist in Escholzmatt aufgewachsen und hat an der Musikhochschule Luzern den Bachelor of Art in Music sowie den Master of Arts in Musik/Performance erfolgreich abgeschlossen und an der Zürcher Hochschule der Künste Instrumentalpädagogik studiert. Seit dem Jahr 2012 dirigiert André Jenny zudem die Musikgesellschaft Flühli und ist als freischaffender Musiker in der ganzen Schweiz tätig. Der Gemeinderat ist überzeugt, mit André Jenny einen motivierten und bestens befähigten Musikschulleiter gewonnen zu haben und heisst ihn bereits heute herzlich willkommen.

Walter Blum hat für die Musikschule Hasle einen Jahrzehnte langen Einsatz geleistet. Seit der Gründung im Jahre 1972 ist er erst als Beisitzer, dann als Kassier der Musikschulkommission und die vergangen 32 Jahre als Leiter der Musikschule tätig gewesen. Daneben hat er bis vor kurzem selber als Musiklehrer gearbeitet und ist eine wichtige Stütze vieler Vereine gewesen. Unzählige Schülerinnen und Schüler haben in diesen gesamthaft 43 Jahren ein Instrument erlernt und in jüngerer Zeit die Stimme bilden lassen. Walter Blum hat es geschafft, in all den Jahren keiner Sitzung fern zu bleiben – eine Leistung, die es zu gebühren gilt! Er hat die Musikschule unserer Gemeinde geprägt. In seine Zeit des Wirkens gehören unter anderem die Gründung der Koordinationsstelle der Entlebucher Musikschulen KEMS, unzählige von ihm organisierte Musikschulvortragsabende, der Musikparcours für die musik- und gesangsinteressierten Kinder und deren Eltern sowie die vom Kanton verlangten Umstrukturierungen und Einführung von Neuerungen an den Musikschulen. Der Gemeinderat Hasle dankt Walter Blum für seine über mehrere Jahrzehnte geleisteten Dienste zugunsten der Musikschule Hasle sowie deren Kommission. Er wünscht ihm eine schöne und weiterhin musikgeprägte Pensionszeit. Möge aus der Arbeit nun ein Hobby werden, das ihn Zeit seines Lebens weiter treu begleitet.

Schule Hasle Interne Evaluation – neue Strukturen an der Oberstufe
Im Auftrag der Schulpflege hat die Schulleitung zusammen mit dem Lehrpersonal die im Schuljahr 2014/15 neu eingeführten Strukturen an der Oberstufe evaluiert. Die Schule Hasle ist im Sommer 2014 mit eigenem Sekundarschulkreis und mit neuen Strukturen gestartet. Neu führt die integrierte Sekundarschule Hasle auch das Niveau A, welches bisher an der Oberstufe in Entlebuch unterrichtet worden ist. Gleichzeitig hat sich auch die Klassenstruktur der Integrativen Sekundarschule ISS verändert, da diese jahrgangsgemischt geführt wird. Um die Betreuung der einzelnen Schülerinnen und Schülern zu verbessern, hat die ISS Hasle ein Mentorensystem eingeführt. Jede Lehrperson betreut, abhängig vom Pensum, eine Anzahl von Schülerinnen und Schüler. Die Evaluation hat sich hauptsächlich auf folgende Bereiche bezogen: Fragen zur jahrgangsgemischten Stammklasse und zur Schule allgemein / Fragen zum Mentorensystem / Fragen zur Kommunikation. Die Datenerhebung ist durch einen Fragebogen bei Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse, bei Erziehungsberechtigten sowie Lehrpersonen erhoben worden. Die Ergebnisse bestätigen den eingeschlagenen strukturellen Weg der ISS Hasle. Die hohe Beteiligung der Erziehungsberechtigten mit den vielen positiven Rückmeldungen bestärkt die ISS in ihrer Arbeit. Die zahlreichen schriftlichen Rückmeldungen geben dem Team und der Schulleitung zudem wertvolle Hinweise für die weitere Arbeit. Anlässlich des Besuchs der Luzerner Regierung ist dem Bildungsdirektor Reto Wyss die Auswertung der Internen Evaluation überreicht worden. Seine schriftliche Rückmeldung hat zu grosser Freude bei der Schule Hasle Anlass gegeben.

Billag
Das Bundesgericht hat entschieden, dass die Radio- und Fernsehempfangsgebühren nicht mehr der Mehrwertsteuer unterstehen. Wer die Rechnung für die Radio- und TV-Empfangsgebühren der Billag bereits bezahlt hat, erhält die unrechtmässig erhobene Mehrwertsteuer rückerstattet, respektive von der nächsten Rechnung abgezogen. Somit zahlen beispielsweise Haushalte statt 462.40 Franken neu 451.10 Franken im Jahr. Das gilt erstmals für die Rechnungen, die in diesen Tagen für den Zeitraum von April 2015 bis März 2016 verschickt werden.

Finanzausgleich
Der Beitragsverfügung des Justiz- und Sicherheitsdepartementes des Kantons Luzern kann entnommen werden, dass die Gemeinde Hasle für das Jahr 2016 einen Finanzausgleich von Fr. 3‘457‘934.00 erhalten wird. Der Anteil für das Jahr 2016 liegt Fr. 14‘995.00 unter dem Finanzausgleichsbeitrag des Jahres 2015.

Leistungsauftrag Schule
Der Gemeinderat hat den von der Schulpflege Hasle unterbreiteten Leistungsauftrag 2015/2016 genehmigt. Die Einführung des zweijährigen Kindergartens sowie der jahrgangsgemischten Primarschulabteilungen und die damit verbundene Ziele bei der Schulqualität und der Personalentwicklung bilden darin wichtige Leistungsziele. Mit einer externen Evaluation wird im nächsten Schuljahr die Qualität der Hasler Schule überprüft. Weiter werden im Zusammenhang mit dem Lehrplan 21 die Klassenlehrpersonen inkl. Fachlehrpersonen entsprechend weitergebildet. Die Umsetzung der festgelegten Ziele obliegt der Schulpflege und der Schulleitung.

Ferienzeit – ReisezeitDie Sommerferien stehen bald vor Tür und die Ferienzeit ist auch Reisezeit. Haben Sie überprüft, ob Ihren Pass oder Identitätskarte noch gültig ist? Für alle im Kanton Luzern wohnhaften Schweizerinnen und Schweizer ist das Passbüro des Kantons Luzern für das Ausstellen der Pässe und Identitätskarten zuständig. Der Pass und/oder die Identitätskarte sind direkt beim kantonalen Passbüro Luzern (per Internet www.passbuero.lu.ch oder Telefon 041 228 59 90) zu beantragen, jeweils mit gleichzeitiger Termin-Reservation für die persönliche Vorsprache.

Der Gemeinderat wünscht der ganzen Bevölkerung schöne und erholsame Sommerferien. Die Gemeindekanzlei bleibt durchwegs geöffnet. Die Bevölkerung wird aber um Verständnis für Ferienabwesenheiten von Behördenmitgliedern und Mitarbeitenden gebeten.

 



 


21.08.2019
Übung
Feuerwehrmagazin Zwischenwassern
Feuerwehr Entlebuch-Hasle
22.08.2019
Übung
Feuerwehrmagazin Zwischenwassern
Feuerwehr Entlebuch-Hasle
25.08.2019
Picknick
unbestimmt
Samariterverein Hasle
26.08.2019
Übung
Feuerwehrmagazin Zwischenwassern
Feuerwehr Entlebuch-Hasle
27.08.2019
Tagesausflug zu Ranata Banz
Dorfplatz
Kath. Frauenbund Hasle